Kornnattern

                                                                                    (pantherophis gutattus)

                          

 

Die Kornnatter ist die beliebteste Schlange in der Terraristik. Folgende Gründe unterstreichen dies: Sie ist wunderschön und sehr ansprechend gezeichnet, sie wird nur mittelgroß, ist sehr friedlich und stellt keine großen Ansprüche an die Haltung. Sie gehören zu den Kletternattern und haben somit einen sehr muskulösen Körper. Auch bei dieser Art wird mal wieder kräftig auf Farben gezüchtet. Die in Amerika häufig angewandte Schubladenhaltung ist inakzeptabel und zeugt von Respektlosigkeit der Natur gegenüber. Eine Schlange in einer kleinen Schublade mit Zewa Papier und einem umgedrehten Blumentopf als Versteck zu halten, lässt mich nur den Kopf schütteln.

 

Vorkommen/ Temperatur:

Kornnattern kommen aus Kalifornien und Florida wo sie oft in Pinienwäldern anzutreffen sind. Die Temperatur tagsüber sollte zwischen 25 und 30 Grad liegen. Nachts darf sie um die 18 Grad liegen. Eine Winterruhe bekommt den Tieren in der Regel sehr gut.

 

Haltung:

Kornnattern werden paarweise oder 1,2 gehalten. Das Terrarium sollte möglichst hoch sein, da sie wie schon gesagt den Kletternattern angehören. Das Mindestmaß für ein adultes Pärchen liegt bei 120x60x140. In der regel treten keine größeren Schwierigkeiten bei der Haltung dieser Tiere auf.

 

Technik:

Wenn die oben angegebenen Temperaturwerte eingehalten werden reicht ein Wärmestrahler, der die Tiere jedoch auch mit UV-Licht versorgen muss. Hier greife ich mal wieder gerne auf die Zoo Med Powersun Quecksilberdampf Lampe zurück, da sie sehr lange hält und ein sehr großes Sonnenlichtsspektrum abstrahlt.    Der Wärmestrahler sollte auf jeden Fall von einem Lampenkorb umgeben sein, da sich die Tiere oft verbrennen und schwere Verletzungen dort her rühren können.

 

Ernährung:
 

Jungtiere dieser Art werden ausschließlich mit nackten Mäusen ernährt. Wenn sie etwas größer sind kann man sie mit Gerbilen, Mäusen, kleinen Ratten, Hamstern, Kücken usw. ernähren. Es versteht sich von selbst dass die Futtertieren der Größe der Schlange angepasst sein müssen.

 

Einrichtung:

Das Kornnatter Terrarium sollte hoch und somit gut bepflanzt sein. Viele Äste und Klettermöglichkeiten sollten zur Verfügung stehen. Die Möglichkeit sich am Boden und in der Höhe zu verstecken kann durch gute Bepflanzung sowie Korkrinde geschaffen werden. Kornnattern sind Ausbruchskünstler, deshalb sollte das Terrarium absolut sicher verklebt sein und Laufschienen nicht wie üblich nur oben und unten sondern auch links und rechts angebracht werden. Bei größeren Tieren ist ein Schloss ratsam, da sie sehr viel Kraft haben und die Scheiben öffnen könnten. Als Bodengrund wird ein erdiges Substrat verwendet. Zum Beispiel Torf/ Sand Gemisch, Humus oder Rindenmulch.

Farbzucht: